Auf den Spuren berühmter Größen – im Restaurant Schloss Ettersburg

„Vor etlichen Tagen habe ich unter lauter Forstleuten und Jägern zu Mittag gegeßen, […], da hat meine Wirthin sich sehen laßen und uns mit prächtigen Fischen und Krebsen tractiert, obgleich hier weit und breit kein Waßer ist.“ Dies schrieb Friedrich Schiller 1800 über das Schloss Ettersburg, in dem er für kurze Zeit wohnte. Auch Bach, Goethe, Wieland und Herder waren häufig im Schloss zu Gast. In dessen Souterrain befindet sich heute ein Restaurant, das mit seinen Angeboten an Wild und Fisch an das ehemalige Jagdschloss erinnert.

Junger Koch mit maximaler Inspiration

Heiko Schaller, Inhaber des Restaurants Schloss Ettersburg, stellt uns stolz seinen Küchenchef Tim Habermann vor. Anfangs lächelt er schüchtern, doch im Gespräch über seine Ideen zur Weimarer Land Mahlzeit fangen seine Augen an zu leuchten. Er ist erst 28 Jahre jung, aber keinesfalls mehr ein Anfänger. Nach seiner Lehre in einem Mercure-Hotel, kochte er 10 Jahre im Augustiner auf der Krämerbrücke in Erfurt. Seit 2018 kocht und bäckt er mit seinem dreiköpfigem Team in Ettersburg. Seine Ambition, als Küchenchef zu arbeiten, fasst er zusammen: „Ich will erreichen, dass unsere Gäste zufrieden sind und gerne wieder kommen. Das gilt für Spaziergänger am Nachmittag genauso, wie für Gäste im Gourmet-Restaurant.“ Am liebsten verwendet er dafür frische und regionale Produkte, vom Bärlauch, der vor der Tür wächst, bis zum einheimischen Fisch.

„Wenn man wirklich Spaß am Kochen hat, kann etwas Magisches entstehen“

Für Tim Habermann ist Kochen ein Handwerk und kein Hexenwerk. So verwundert es nicht, dass in der Küche gänzlich auf Convenience-Produkte verzichtet wird. Fast alles stellt Habermann und sein Team selbst her, vom Bärlauch-Öl bis zur Whiskey-Zwiebel-Marmelade. „Nur so kann ich kontrastreiche Speisen für unsere Gäste kreieren. Ich weiß, dass sie die klaren Aromen, die nur Selbstgemachtes haben, deutlich herausschmecken“, kommentiert er seine Maxime.
Mit großer Sorgfalt sucht er die passenden Zutaten für die Weimarer Land Mahlzeit zusammen: Hirschgulasch mit Selleriepüree an Apfel-Birnen-Chutney und Kräuterkloßtalern. Gekrönt wird dieser Mix aus traditioneller und innovativer Küche mit einem erfrischenden süß-sauren Apfel-Birnen-Chutney – ein Beispiel dafür, wie man Hausmannskost in einen gehobenen Stil versetzen kann.

Kulinarische Genüsse im UNESCO-Weltkulturerbe

Ob im Terrassen-Café nach einer Fahrrad-Tour, in den eleganten Tafelzimmern nach einem Konzert oder beim Empfang im barocken Weißen Saal – die kulinarische Betreuung auf Schloss Ettersburg wird durch Individualität und das Bewusstsein für frische und regionale Produkte geprägt. Egal, ob private Feiern oder Veranstaltungen im Rahmen des überregional bekannten Pfingst.Festivals, das zum UNESCO-Weltkulturerbe „Klassisches Weimar“ gehörende Schloss und Park Ettersburg hat einiges zu bieten. Wir empfehlen auf jeden Fall einen Spaziergang durch den englischen Landschaftsgarten, der mit seinen Düften Lust auf Tim Habermanns kulinarische Variationen weckt. Denn wie heißt es so schön: Wenn man die Seele der Speisen schmecken kann, erkennt man die Seele des Kochs.

Kontakt

Schloss Ettersburg
Am Schloss 1
99439 Ettersburg
Restaurant Tel. (03643) 74284-10


[E-Mail]

Internet

Öffnungszeiten

täglich von 11 bis 23 Uhr

Seite empfehlen

Hier entdecken Sie mehr von Thüringen.Thüringen Tourismus - Urlaub und Reisen in Thüringen