• Details aus der Produktkiste | Foto: Roman Möbius
    © Details aus der Produktkiste | Foto: Roman Möbius
  • Chefkoch Nagel im Gasthaus Nagel Bad Berka | Foto: Roman Möbius
    © Chefkoch Nagel im Gasthaus Nagel Bad Berka | Foto: Roman Möbius
  • Die Produktkisten sind gepackt. | Foto: Roman Möbius
    © Die Produktkisten sind gepackt. | Foto: Roman Möbius
  • Details aus der Produktkiste | Foto: Roman Möbius
    © Details aus der Produktkiste | Foto: Roman Möbius
  • Die Produktkisten werden in Heichelheim für die Auslieferung von Herrn Richter verladen. | Foto: Roman Möbius
    © Die Produktkisten werden in Heichelheim für die Auslieferung von Herrn Richter verladen. | Foto: Roman Möbius
  • Chefkoch Habermann mit Pächter Schaller im Restaurant Schloss Ettersburg | Foto: Roman Möbius
    © Chefkoch Habermann mit Pächter Schaller im Restaurant Schloss Ettersburg | Foto: Roman Möbius
  • Chefkoch Heidemann vom Hotel am Schloß Apolda| Foto: Roman Möbius
    © Chefkoch Heidemann vom Hotel am Schloß Apolda| Foto: Roman Möbius
  • Chefkoch Thomas vom Restaurant Venerius Eckolstädt | Foto: Roman Möbius
    © Chefkoch Thomas vom Restaurant Venerius Eckolstädt | Foto: Roman Möbius
  • Koch Herr Weise vom Restaurant Reinhardt's im Schloss Auerstedt | Foto: Roman Möbius
    © Koch Herr Weise vom Restaurant Reinhardt's im Schloss Auerstedt | Foto: Roman Möbius

21.11.2018

Regional Einkaufen, Kochen, Essen - quer durch ein kulinarisches Jahr im Weimarer Land

Das Thüringer Kulinarikjahr 2018 geht zu Ende, aber seine Höhepunkte haben Akzente gesetzt. Die regionale, saisonale Küche der ländlichen Gasthäuser, die durch die Produkte achtsamer Produzenten möglich ist, wird uns und unsere Gäste auch in Zukunft begleiten.

Wir haben im zeitigen Frühjahr begonnen und Kisten gepackt, mit hervorragenden Zutaten aus unserer Region. In die Kisten kamen Wild aus dem Thüringer Forst, Handgemachtes aus Hofläden von Käse bis Wurst, nach alter Tradition gemahlenes Mehl und Buchweizen, Obst von alten Sorten, Öl aus traditionellen Ölmühlen, Kloßteig für die Thüringer Klöße, Imkerhonig und Wein von den Winzern aus dem Weimarer Land.

Diese Kisten haben wir weiter gegeben an Köche und Köchinnen, die daraus eine individuelle Weimarer Land Mahlzeit kreieren konnten. Am Ende der Kampagne haben wir elf Teilnehmer für die Idee begeistern können und elf unterschiedliche Mahlzeiten wurden uns und den Gästen des Weimarer Landes serviert. Zum stilvollen Anrichten der erdachten Rezepte fanden wir bei der Firma Weimar Porzellan in Blankenhain passende Teller, die auch weiterhin in den Gasthäusern auf den Tisch kommen. Denn die genussvolle Idee bleibt bestehen. Immer saisonal angepasst, kann man bei allen Beteiligten eine Weimarer Land Mahlzeit bestellen und genießen, die jeweils einer der großartigen regionalen Zutaten eine Bühne gibt.

Wissenswertes über die teilnehmenden Köche und über die Restaurants, zum Beispiel deren Öffnungszeiten, aber auch ein paar der ursprünglich entstandenen Rezepte findet man auf der Internetseite des Weimarer Land Tourismus.

http://www.weimarer-land-tourismus.de/de/handgemachtes/weimarer-land-mahlzeit/

Über die kreative Zeit der Vorbereitung haben wir Köche und Erzeuger mit Kamera, Mikrofon und Stift begleitet und Videoclips zeigen, mit wie viel Freude und Ideenreichtum alle bei der Arbeit waren. Diese Filme findet man auf den Social-Mediakanälen des Weimar Land Tourismus, bei Facebook, Google, YouTube und Instagram. Namhafte Magazine die sich mit regionaler Küche befassen, wie Emotion Slow und das Slow Food Magazin, haben über unsere Aktion #weimarerlandmahlzeit informiert.  Zu den Köchen des Weimarer Landes, zu Hofläden, in Käsereien, zu den Winzern und Müllern waren auch Blogger*innen aus ganz Deutschland unterwegs, um auf ihren Plattformen darüber zu berichten, wie genussvoll eine Reise ins Weimarer Land sein kann.

Die Tourist-Informationen des Weimarer Landes haben wir im Oktober mit Informationen mit Biss ausgestattet. Die nach Bauhaus- Richtlinien gestalteten Infosäulen wurden für den Anfang bestückt mit frischem Obst, anderem Essbaren und vielen Informationen wie Karten, Prospekten und Hinweisen. Natürlich findet man dort auch den im November erschienenen Magalog, ein Journal der Region, in dessen Mittelpunkt auch die Akteure der Weimarer Land Mahlzeit stehen. Zudem vermittelt diese Publikation die Leistungsversprechen des Weimarer Landes Ursprung. Geist. Entfaltung. Untersetzt werden sie durch Berichte über Menschen und deren außergewöhnlichen Projekte.

All diese Aktionen waren nur möglich, weil über 200 engagierte Menschen und Beteiligte aus dem Weimarer Land am Projekt mit überlegt, gebaut und mitgestaltet haben. Allen geht es darum, den Gästen ihre Heimat so zu präsentieren, wie sie ist, als einen landschaftlich wunderschönen und vor allem inspirierenden Ort mit viel Kultur und Geschichte, in dem man entspannen, genießen und sich bilden kann.

26.10.2018

Ein Magalog, der sich ganz der touristischen Region Weimarer Land widmet!

Die Mischung aus Magazin und Produktkatalog hat sich in den letzten Jahren immer mehr etabliert. Unsere Gäste legen gesteigerten Wert auf Inhalte und wollen emotional angesprochen werden. Dieser Erkenntnis zufolge, hat sich der Verband Weimarer Land Tourismus mit Blick auf das kommende Jahr 2019 dieses Mediums bedient. 

Unter der redaktionellen Leitung des Weimarer Land Tourismus e.V. und den Ideen zur Gestaltung der Firma Rittweger und Team GmbH ist ein Magalog entstanden, der sich auf 24 großformatigen Seiten ganz der Vermittlung des touristisch-kulturellen Charakters des Weimarer Landes, mitten in Thüringen, widmet.

Die drei Leistungsversprechen des Tourismus im Weimarer Land, Ursprung, Geist und Entfaltung, nehmen hier Gestalt an und werden durch herausragende Beispiele lebendig dargestellt. Hier trifft man auf kluge Köpfe der Region, die diese Stärken leben. Auf umtriebige Unternehmer, die neue Wege gehen, Menschen, die außergewöhnliche Festivals gestalten, Gasthäuser, die sich der regionalen Küche verschrieben haben, Künstler und Querdenker.

Neuartig an dieser Publikation ist wohl, dass Tourismus und Wirtschaft enger zusammenrücken. Der Magalog vermittelt die touristische und gleichzeitig die Lebens- und Arbeitsregion Weimarer Land. Das Weimarer Land bietet im Spannungsfeld der drei Thüringer Städte Weimar, Jena und Erfurt eine attraktive Lebensalternative; einen Raum zum Heimat finden, zum Ankommen. Hier verschmelzen Stadt und Land miteinander.

Der Tourismusverband mit Sitz in Apolda bedankt sich bei allen, die durch ihre Mithilfe den Magalog mit Inhalten gefüllt haben. Nun erzählt diese neuartige Publikation den Menschen und Gästen, was sie bisher nicht über das Weimarer Land wussten. Damit erlebt das vom Landesprogramm Tourismus der Thüringer Aufbaubank geförderte Jahresprojekt 2018 einen weiteren Höhepunkt.

Der Magalog ist in den Tourist-Informationen und bei vielen Gastgebern der Region zu finden. Interessenten können den Magalog auch über die Internetseite des Tourismusverbandes Weimarer Land unter dem Menüpunkt Service bestellen oder hier downloaden.

17.10.2018

Informationen mit Biss

Foto: Petra Hermann
Foto: Petra Hermann

Der Weimarer Land Tourismus verbindet bei der Begrüßung seiner Gäste moderne Technik mit bodenständiger Präsentation der Region.
In den Tourist-Informationen des Weimarer Landes stehen von nun an Ess- und Infobars, die von der Architektin Kerstin Mühlfriedel (Jena) entworfen und in der Tischlerei Wohlfeld (Jena) gefertigt wurden.
Die Säulen sorgen dafür, dass in den Städten der Region das Weimarer Land und Thüringen sichtbar werden.
In Bad Berka, Blankenhain, Apolda und Bad Sulza können unsere Gäste so mit einem saftigen Apfel aus der Region gestärkt und umfassend informiert ihre Touren starten.
Schlichtes Design aus Multiplex und Linoleum, teilweise dezent farbig im Grün des Weimar Landes, bieten die beleuchteten Säulen einen Anziehungspunkt in den touristischen Anlaufstellen. Sie laden ein zum Zugreifen bei den saisonalen Köstlichkeiten, zum Blättern in den Karten und Broschüren und zum Informieren im Internet. Wer Lust darauf hat, kann an einer Tafel kleine Kreidebotschaften für andere Gäste hinterlassen.
Die beleuchteten Info- Säulen sind ein wahrer Hingucker in den Informationen und eine Ergänzung zu den sachkundigen und freundlichen  Ansprechpartnern vor Ort.

Die in der Tourist-Information Bad Berka aufgestellte Info- Säule wurde umgehend von Familie Graf aus Düsseldorf ausprobiert (siehe Foto), die für eine Woche Wanderurlaub in Bad Berka macht.


17.09.2018

Erntedank im Weimarer Land

Weinlese Foto: Roman Möbius
Weinlese Foto: Roman Möbius

Am 23. September schlägt das kulinarische Herz des Weimarer Landes wieder in Hohenfelden zum Erntedankfest. Passend zum Ort geht es natürlich um traditionelle Erntetechnik und ganz sicher wird wieder in einer der historischen Küchen gekocht und gespeist.

Zwiebelmärkte in Apolda 28. - 30. September und in Weimar 12.-14. Oktober 2018

Zwiebeln gehören zu den beliebtesten Gemüsesorten. Ihre Schärfe, ihre Vielseitigkeit und ihre Kultivierung machen aus der Zwiebel ein wertvolles Gut, das immer noch unterschätzt wird. Sie soll sogar ein Heilbringer sein, wenn es um Insektenstiche, Narben, Husten oder Ohrenschmerzen geht. In Apolda wird das zünftig gefeiert. Der Zweibelzopf ist der Verkaufsschlager an diesen Tagen. Wer möchte nicht so einen wohlriechenden herbstlichen Schmuck, in der Region gefertigt, in seiner Küche aufhängen? An 300 Verkaufsständen bieten die Händler auf dem Markt eine vielfältige Warenpalette: von Zwiebelprodukten aller Art, Kräutern, Gewürzen bis hin zu Korbwaren, Keramik, Glaswaren und Kunstgewerbe. Der Mittelaltermarkt auf dem Gelände des Apoldaer Schlosses hat hier eine wunderbare Kulisse gefunden, um Handwerk, Kunsthandwerk, Musik, Leben und vor allem den Genuss aus alten Tagen vorzustellen. Musik und Tanz erlebt man zum Bockbieranstich in der Vereinsbrauerei. ?

Das Federweißerfest im Thüringer Weingut Bad Sulza im OT Sonnendorf? vom 29. - 30. September 2018? lockt mit exzellenten Thüringer Weinen, hausgemachten Zwiebel- und Obstkuchen sowie Live-Musik. Im Mittelpunkt steht allerdings der frische Federweißer. Vorführungen von Erntemaschinen und das Schaukeltern erklären die Herstellung dieser begehrten Köstlichkeit. Bitte pünktlich sein, denn die Plätze sind begehrt!

Den Abschluss der Genusszeit im späten Oktober bildet der Tiefengrubener Obstmarkt.? 10.000 Besucher treffen auf 256 Einwohner: Der Apfel - Fruchtbarkeitssymbol und Sinnbild für Naturschönheit, Eintracht und Vollkommenheit, ist heute immer noch erlebbar inmitten der vielen alten Streuobstwiesen im Weimarer Land. Fast schon vergessene Apfel- und Birnensorten sind hier beheimatet. Entdecken, Bestaunen und Kosten kann all diese nur, wer zum traditionellen Obstmarkt ins alte Rundlingsdorf Tiefengruben am Sonnabend dem 20. Oktober 2018 kommt. Lass dich ein auf eine genussvolle Reise wie zu Zeiten von Adam und Eva!

09.09.2018

Weimarer Land Genusszeit

Genussmesse Weimarer Land in Holzdorf - Eine Weimarer Land Mahlzeit selbst zubereiten

Die Genussmesse am Denkmaltag den 09. September 2018 im Landgut Holzdorf, direkt am Feininger-Radweg, ist ein Einkaufsmarkt für die regionale Küche. Spezialitäten direkt vom Bauern, vom Fischer oder vom Jäger zu kaufen, ist ja bekanntlich immer auch ein Erlebnis. Natürlich kann im Freien gespeist werden. Für Familien und Kinder wird ein extra Programm mit Puppenspiel und selber Kochen geboten.

Mit Michael Stark von der Kochschule Holzdorf können große und kleine Hobbyköche eine Weimarer Land Mahlzeit selbst zubereiten. Die Hauptrolle dabei spielen zur Erntezeit herbstliche Früchte: Äpfel, Pflaumen und Birnen von den Streuobstwiesen der Region. Das frische Obst wird zusammen mit einem goldgelben Pfannkuchen zu einem regionalen Gaumenschmaus; eben einer echten Weimarer Land Mahlzeit.

10.08.2018

Eine Kulinarik-Reise durch das Weimarer Land

Sollte das Video der Kulinarikreise nicht angezeigt werden, klicken Sie bitte HIER!

07.08.2018

Die Weimarer Land Mahlzeit

Sollte das Video der Weimarer Land Mahlzeit nicht angezeit werden, klicken Sie bitte HIER!

Ab dem kommenden Wochenende steht die Weimarer Land Mahlzeit auf den Menükarten von elf Gastronomien und kann dort bestellt und genossen werden.

Serviert wird die Mahlzeit auf ganz besonderem Geschirr. Für dieses Projekt hat der Weimarer Land Tourismus e. V. spezielle Porzellanteller mit dem Logo der Weimarer Land Mahlzeit anfertigen lassen. Dazu hat sich der Verein auf die Suche nach einem passenden Hersteller in Thüringen begeben. Fündig sind wir neben einigen anderen beim traditionsreichen Unternehmen Weimar Porzellan in Blankenhain geworden. Übrigens ist das Unternehmen auch beim Projekt Thüringer Tischkultur dabei. 

Die beteiligten Restaurants werden nun mit diesen Tellern versorgt und die Weimarer Land Mahlzeit kann bestellt werden. Wo und was dann serviert wird - finden Sie hier auf unserer Speisekarte.

Wir wünschen Guten Appetit.

Vier Bloggerinnen waren im Weimarer Land unterwegs auf der Suche nach den Zutaten für unsere Weimarer Land Mahlzeit.

Gefunden haben sie einzigartige Erlebnisse, eingebettet in die beeindruckende Landschaft des Weimarer Landes.

Sie haben Erzeuger kennengelernt, die ihre Produkte mit höchsten Ansprüchen an Qualität und Frische und mit viel Leidenschaft herstellen. Sie erfuhren viel über Thüringer Gastlichkeit und die freundliche und herzliche Art der Gastgeber im Weimarer Land.

Die Berichte der Bloggerinnen beschreiben ihre besonderen Begegnungen in unserer Region und machen Lust, diese auch zu erleben.

 

Lesen Sie hier die Beiträge:

Anja Frankenhäuser alias Schminktante

Denise Colquhoun alias Fräulein Ordnung

Désirée Peikert alias a matter of taste

Andrea Stodden alias dreiraumhaus

 

Anja Hesse-Grunert, Bloggerin aus Leipzig, hat das Weimarer Land und die Küche im Restaurant Venerius in Eckolstädt erkundet. Sie ist Journalistin und schreibt seit einigen Jahren den Foodblog schönes+leben.

Wie ihr kleines Praktikum in der Küche bei Felix Thomas verlaufen ist, erfährt man in ihrem schönen Beitrag. Und sie hat uns schon verraten: Thüringen und das Weimarer Land haben ihr so gut gefallen, dass sie sicher wieder kommen wird. Zum Nachlesen hier

18.05.2018

Es ist vollbracht!

Wochenlang waren wir unterwegs auf der Suche nach der Weimarer Land Mahlzeit. Dabei hatten wir viele wunderbare Erlebnisse.

Wir haben Köche kennengelernt, die ihren Beruf mit viel Leidenschaft und Professionnalität ausüben. Ihnen bei der Arbeit zuzusehen und die Entstehung ihrer Weimarer Land Mahlzeit zu erleben, waren für uns sehr inspirierende Erfahrungen. Jedes Mal anders, aber immer besonders.

Jede der entstandenen Mahlzeiten, hergestellt mit regionalen Zutaten, erzählt seine eigene Geschichte aus dem Weimarer Land und spiegelt den Charakter der Region und ihrer Bewohner wider.

Ausführliche Porträts der Köche und eine Vorstellung ihrer Rezepte finden Sie ab Mitte Juni HIER.

04.04.2018

Mitmachen lohnt sich! Das Weimarer Land kocht regional!

Unsere Kiste mit ausgewählten Produkten des Weimarer Landes Foto: Roman Möbius
Produkte aus dem Weimarer Land | Foto: R. Möbius

Die Suche nach der "Weimarer Land Mahlzeit" läuft! Welches Restaurant hat Lust seine Kreativität spielen zu lassen und mit regionalen Produkten eine eigene Mahlzeit zu kreieren? Nicht alles aus der Produktkiste muss verwendet werden aber die regionalen Produkte sollten die Stars auf dem Teller sein. Sollten Sie Fragen haben sind wir unter der 03644/519958 oder info@weimarer-land.de zu erreichen. Die Liste mit den regionalen Zutaten und wo Sie diese bekommen können, finden Sie hier. Gerne berichten wir über Ihr Restaurant, Ihren Koch / Ihre Köchin und natürlich das Rezept, dass Sie bis zum 20.04. einreichen können, in unserer WIR-Community #meinweimarerland.

22.03.2018

Start! Thüringer Kulinarik im Weimarer Land 2018 - Regionale Produkte für Chefköche im Weimarer Land

von links nach rechts: Margitta Braun von den Kulinarischen Zeitreisen Heichelheim, Katy Kasten-Wutzler vom Weimarer Land Tourismus, Christiane Schmidt-Rose vom Landratsamt Weimarer Land, sowie Projektkoordinatorin Petra Hermann. (Foto Roman Möbius)
Produktkisten vor der Auslieferung | Foto: Roman Möbius

Am 22. März startete eine Reihe eine Tour der besonderen Art. Ein Oldtimer Cabriolet der Heichelheimer Kloßwelt wurde vollgetankt und mit Kisten voller schmackhafter Produkte aus der Region beladen. Ziel der Reise waren 6 Chefköche im Weimarer Land.
Beginnend im Schloss Restaurant Ettersburg, ging es weiter ins Hotel am Schloss Apolda, dann zum Restaurant Venerius nach Eckolstädt und zum Restaurant Reinhardt`s im Schloss Auerstedt, weiter ins Gasthaus Nagel nach Bad Berka.  Die  Reise endete gegen 15.30 Uhr im Güldenen Zopf in Blankenhain.
Jeder der Köche wartete schon sehnsüchtig auf eine der Produktkisten und hat nun die Aufgabe, in den nächsten Wochen eine Weimarer Land Mahlzeit daraus zu kochen.

Ob Wildfleisch, Honig, Honigessig, Senföl, Thüringer Kloßmasse, Blut- und Knackwurst, Ziegenkäse, frisches Gemüse, besonderes Mehl, Aroniabeerengelee, Kräuter und einiges mehr; im Weimarer Land wird vieles hergestellt, was hier und anderswo genossen wird. Mit viel Phantasie und den wunderbaren, saisonalen Produkten aus der Region entstehen im Genussjahr 2018 „ultra regionale“ Gerichte, die ein Spiegel der modernen und traditionsbewussten Thüringer Küche sein werden.

Wir danken unseren Verbandsmitgliedern, Partnern des Projektes und unserem Premiumpartner, der Sparkasse Mittelthüringen, für ihre Unterstützung.

copyright: Restaurant Venerius Eckolstädt
copyright: Restaurant Venerius Eckolstädt

Kochen ist eine Kunstfertigkeit, die immer wieder neue Anregungen benötigt. Im Frühling 2018 suchen wir die typische Weimarer Land Mahlzeit, die zum einen hier in Thüringen verortet werden kann und zum anderen Produkte der Region genussvoll miteinander verbindet. Ausgewählte Restaurantküchen im Weimarer Land werden angeregt, sich auf die Suche nach der Weimarer Land Mahlzeit zu begeben. Dazu wird eine Produktkiste mit regionalen Produkten (z. B. Kloßmasse, Mehl, Honig, Senföl, Most, Ziegenkäse, Kräuter, Wein und Bier) „gepackt“ und an 6 Chefköche der Region übergeben. Der Auftrag: Kochen Sie mit den Produkten der Region - ultra regional! Welche Ideen werden dem Charakter der Region am meisten entsprechen und regionale Produkte modern und gleichzeitig traditionell in Szene setzen? Wichtig ist dabei: Es muss sich zum Nachmachen eignen. Die entstehenden Kreationen werden für den Rest des Jahres in die Speisekarten der Restaurants aufgenommen und bieten somit Einheimischen und Gästen die Möglichkeit, ihr eigenes Urteil zu fällen und ihre ganz persönliche Weimarer Land Mahlzeit zu krönen.

Diese Restaurants kochen mit:

Apolda - Hotel am Schloß mit Chefkoch Dirk Heidemann; Auerstedt - Museumscafé & Restaurant Reinhardt's im Schloss mit Chefkoch Frank Reinhardt; Bad Berka - Gasthaus Nagel mit Chefkoch Michael Nagel; Blankenhain - Zum Güldenen Zopf mit den Chefköchen Marcel Fischer und Christian Driemel; Eckolstädt - Restaurant Venerius mit Chefkoch Felix Thomas; Ettersburg -  Restaurant im Schloss Ettersburg mit Chefkoch Tim Habermann

Unsere Partner im Themenjahr Kulinarik:

Hier investieren Europa und der Freistaat Thüringen in die ländlichen Gebiete.

 

Seite empfehlen

Hier entdecken Sie mehr von Thüringen.Thüringen Tourismus - Urlaub und Reisen in Thüringen