Das Wunder der kleinen Dinge. Entfaltung mit Wald und Wellness.

Es sind die kleinen Dinge, die das Leben so besonders machen. Manchmal stolpern wir einfach über sie und der Alltagstrott kommt aus dem Gleichgewicht. Genau in diesem Moment lohnt es sich, die Chance zu ergreifen und zu sagen: „Ja, das mache ich jetzt!“

Nach einer herrlichen Radtour durch das Weimarer Land finde ich meine niedliche Pension und möchte gerade müde und erschöpft mein Zimmer beziehen – als ein leichter Windstoß einen kleinen grünen Prospekt von der Rezeption fegt. Er flattert direkt vor meine Füße. Neugierig hebe ich ihn auf und denke: „Ja, warum eigentlich nicht“?

Die Dämmerung ist schon zu erahnen, als ich mich auf den Weg mache. Nur ein paar Schritte, da erstrahlt ein weißer Brunnen, bunte Blumen blühen daneben, saftige grüne Wiesen und Bäume begrüßen mich. Entfernt dringen zarte Klänge durch die Blätter, eine sanfte Melodie spielt. Ich atme ein, ich atme aus und halte diesen Moment einfach fest.

Jogger, Spaziergänger, Hunde… diese Damen da könnten zu der Gruppe gehören, die ich hier treffen möchte. Ich schließe mich auf leisen Sohlen an, das ist so meine Art, und stelle mich im Kreis mit auf. Eine Kerze brennt in unserer Mitte.

Die Kirchturmuhr schlägt neun, der Park wird voller, wir werden entspannter. Die Baumgruppe neben uns leuchtet. Dazu spielt wieder die Musik, diesmal ein deutlicheres Flüstern – Klavierstücke von Felix Reuter. Wie ungewöhnlich, mitten auf dieser Wiese, mitten im Kurpark.

Wusstest du, dass der Monat August für Stärke und Kraft steht? Kerstin erklärt uns das. Kerstin erklärt uns auch, wie wir jetzt Atmen sollen, damit wir uns stark fühlen. Damit wir uns entfalten können. Unsere Kraft spüren. Wir konzentrieren uns auf unsere Mitte, lassen bewusst Luft unsere Lungen füllen und vollständig wieder entleeren, um uns innerlich zu reinigen. Wir benötigen keine Matte, keinen Raum, keine Technik. Der Park und der Himmel über uns sind die schönste Kulisse, die man für Yoga haben kann.

Wir genießen die letzten Sonnenstrahlen, die den Himmel über dem Weimarer Land sanft rot färben. Und mittendrin stehe ich und spüre wie Ruhe in mir einkehrt. Wie ich mich selbst erde und gleichzeitig entfalte und frei fühle. Ich habe das Gefühl, ich gehöre hier hin. Als ob ich schon immer hier gewesen wäre.

Yoga im Kurpark.

Eins von vielen Waldwellness-Angeboten in Bad Berka.

Seite empfehlen

Hier entdecken Sie mehr von Thüringen.Thüringen Tourismus - Urlaub und Reisen in Thüringen