Hannah Höch - Flora Vitalis

Ausstellung im Kunsthaus Apolda Avantgarde vom 16.07. bis 10.09.2017
Hannah Höch (1889–1978) ist die wohl bedeutendste deutsche Künstlerin der klassischen Moderne. Im Rahmen der avantgardistischen Berliner Dada-Revolte proklamierte sie 1918 die Fotomontage als neue künstlerische Ausdrucksform und schrieb damit Kunstgeschichte.

Bild: Hannah Höch, Holland (Ausschnitt), Öl auf Leinwand © Bild-Kunst, Bonn 2017

Dieser außergewöhnlichen Künstlerin, in deren Werk sich avantgardistisches Experiment und klassisches Naturstudium, Pflanzenkunde und Abstraktion nie ausschlossen, sondern miteinander ein Ganzes bildeten, widmet das Kunsthaus Apolda Avantgarde die Ausstellung FloraVitalis, in der erstmals Natur und Landschaft im Mittelpunkt stehen.

Den Flyer zur Ausstellung finden Sie HIER.

Begleitprogramm:

27. 7., 17 Uhr Kuratorinnenführung durch die Ausstellung mit Nadine Steinacker

10. 8., 17 Uhr Kuratorinnenführung durch die Ausstellung mit Dr. Karoline Hille (Ludwigshafen)

10.8., 19 Uhr Himmelreich und Gartenschere
Moderierte Lesung: Eine Hommage an Hannah Höch
Die Kuratorin Karoline Hille und die Schauspielerin Bettina Franke (Mannheim) lesen ausgewählte Texte, Gedichte, Reiseberichte und Briefe der Dadaistin und Kunstpionierin Hannah Höch.

24.8., 19 Uhr # DIPTAM # DADA # DIGITALIS oder Ich will mein Löwenmäulchen nicht halten!
Hommage an Hannah Höch | Performance, Dauer 2x45 Minuten
Die Sängerin und Performancekünstlerin ANNIKA VON TRIER collagiert sich selbst und ihre Lieder mit poetischen Texten zwischen Anarchie und Anna Blume in ihrer Hommage an Hannah Höch.

10.9., 15 Uhr Kuratorinnenführung
durch die Ausstellung mit Nadine Steinacker und Dr. Karoline Hille (Ludwigshafen)

TERMINE MALWERKSTATT
23.07.2017 14.00 – 17.00 Uhr
06.08.2017 14.00 – 17.00 Uhr
27.08.2017 14.00 – 17.00 Uhr

Seite empfehlen

Hier entdecken Sie mehr von Thüringen.Thüringen Tourismus - Urlaub und Reisen in Thüringen